Blue Step Angels – Irish Dance Group

(v.vorne n.hinten: Nina Hofmann, Ariane Hald, Larissa Köder, Annalena Safradin, Aileen Köder, Sina Rupprecht, Amelie Holl, Violetta Mjekici)

Wir, die „Blue Step Angels“, sind eine irische Stepptanzgruppe aus Stimpfach. 

Unsere Gruppe hat sich 2000 spontan aus einer Faschingsidee gegründet. 

Natürlich gab es schon einen reichlichen Wechsel an Tänzerinnen, aber momentan sind  wir in der Erwachsenengruppe mit 5 Mädchen im Alter von 17-20 Jahren. 

Im Laufe der Jahre haben wir an einigen Meisterschaften und Wettbewerben teilgenommen und können als größte Erfolge den 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft 2003 in Leimen und 2006 in Hameln ansehen. 

Trainiert wird zurzeit nach Vereinbarung im Bürgerhaus in Stimpfach. Trainiert wurden die Blue Step Angels bis Anfang 2013 von Tina Eckert und ab 2013 von Nina Hofmann. 

Unser Ziel ist es uns mit viel Spaß zu verbessern, an vielen Auftritten teilzunehmen und natürlich noch einige Preise zu gewinnen. 

Wer Interesse hat uns mal für einen Auftritt zu buchen, egal ob Sportfest, Dorffest, Geburtstag, Hochzeit, usw., schickt seine Anfrage bitte an folgende E-Mail Adresse: bluestepangels(at)ssv-stimpfach.de

Bilder vom Fasching 2014

weitere Auftritte

Auftritt Nachwuchssportler 8.3.2013 Ilshofen
Auftritt Sportjugendförderpreis 28.11.2012 SHA

Zeitungsbericht 2013 Hohenloher Tagblatt

Tanzteam "Blue Step Angels" freut sich über neue Nachwuchsgruppe

Wenn die "Blue Step Angels" (blaue Step-Engel) über die Bühne wirbeln, gibt es für die Zuschauer immer viel zu hören - oder für die Zuhörer viel zu sehen. Die Choreografien und die Musik entführen nach Irland.

Wenn es mit dem Nachwuchs nicht klappen will, dann klappern verzweifelte Ehepaare unzählige Ärzte ab, Firmen auf der Suche nach Auszubildenden die Jobbörsen und Arbeitsämter und Fußballvereine die benachbarten Sportklubs. Auch die "Blue Step Angels" des SSV Stimpfach hatten Schwierigkeiten, neue Tänzerinnen zu finden. Bis sie am Fasching 2012 auftraten und dort von einigen Mädchen mit großen Augen, offenen Mündern und gespitzten Ohren bestaunt wurden. Auf einmal war es vorbei mit den Nachwuchsproblemen - weil Klappern hier zum Handwerk, besser gesagt zum Schuhwerk gehört. Das Geräusch habe ihr so gut gefallen, verrät Kathrin Pröllochs, "und die schönen Kleider". Also wollte sie mit sechs weiteren Mädchen im Alter von jetzt zehn bis elf Jahren diese faszinierenden Tänze ebenfalls lernen. Seit Ostern 2012 gibt es nun eine Miniausgabe der steppenden Engel, die ab Sommer auch für Auftritte gebucht werden kann.
 
 Zweimal deutscher Meister mit irischen Stepptänzerinnen aus Stimpfach
 
 Nina Hofmann (18), die mit den irischen Stepptänzerinnen aus Stimpfach zweimal deutscher Meister geworden ist, übernahm das Training der jungen Truppe, das bald noch besser wird: In Kürze erhält jeder kleine Engel sein eigenes Paar Hartschuhe. Die eine Hälfte bezahlt der Verein, die andere muss jedes Kind selber beisteuern. Momentan üben die Minis der "Blue Step Angels" noch mit einfachen Turnschläppchen. Die Zehenballen und die Waden schmerzen derzeit deshalb noch mehr als bei dieser Art des Tanzes eh schon üblich.

Vor allem, wenn es gilt, sich auf einen Auftritt vorzubereiten, fließt viel Schweiß. Zusätzlich zum regulären Training einmal pro Woche schiebt die Jugend- und Erwachsenengruppe dann Extraschichten - auch weil mittwochs nicht mehr alle Zeit haben, seit die Tänzerinnen Ausbildungen oder Studien fern der Heimat begonnen haben. "Die Gruppe zerfällt langsam, aber wir kämpfen dafür, dass sie bestehen bleibt", sagt Nina Hofmann. Schließlich ist der irische Stepptanz über die Jahre hinweg für viele blaue Engel längst mehr als das wichtigste Hobby geworden.

Aber nicht nur bei manchen Tänzerinnen hat das Interesse - notgedrungen - nachgelassen, die "Blue Step Angels" werden auch nicht mehr so häufig gebucht wie früher. Es habe eine Zeit gegeben, "da waren wir fast jedes Wochenende unterwegs", erinnert sich Ariane Hald (18), die aufgrund ihres Studiums nur noch selten trainiert. Jetzt beschränke sich das Ganze auf zwei bis drei Auftritte im Jahr - wie zuletzt beim Sportjugendevent des Sportjugendkreises Schwäbisch Hall. Trotzdem lieben alle Engel ihren irischen Stepptanz. "Das Tolle ist, dass wir einen Sport machen, den nicht jeder kennt und nicht jeder macht", sagt Larissa Köder (19).

(Text und Bild von Joachim Mayershofer)