Tischtennis für Jung und Alt

  •  Abteilungsleiter / Ansprechpartner: 

Andreas Dambacher (Tel. 07967 – 700902), Harald Kormos (Tel.: 07967 - 1389),

  • Aktive: 

Training: Montag, 20.00 - 22.00 Uhr (Waldhalle) 

  • Jugend: 

Training: Freitag, 18.30 - 20.00 Uhr (Waldhalle) 

Ansprechpartner: Andreas Dambacher (Tel.: 07967 - 700 902), Uwe Maier

Saisonauftakt beim Tischtennis

Nach den Sommerferien starten auch die Brettles-Spieler wieder in die Saison.

Die Aktiven trainieren - wie gewohnt - montags ab 20 Uhr in der Waldhalle. Am 22.09. steigt schon das erste, richtungsweisende Auswärtsspiel in Ingersheim.

Bei der Jugend hat sich nach einer längeren Durststrecke wieder eine kleine Gruppe gebildet. Nie war für junge Spieler/innen der Zeitpunkt für einen Neueinstieg günstiger! Oskar Lamla, unser neuer Übungsleiter, führt behutsam in unsere vielseitige Sportart ein.

Schnuppern erwünscht - Start Jugendtraining ab 22.09. 2017, Freitags ab 18 Uhr in der Waldhalle.

Jahresbericht Tischtennis 2015/16

Die Hallenuhr zeigt fast schon 23 Uhr, das Schlussdoppel  muss die Entscheidung bringen.  Die Mannschaftskameraden und die zwei (!) Zuschauer fiebern mit und quittieren jeden Ballwechsel – je nach Präferenz – entweder mit frenetischem Beifall oder mit einem aufmunternden „schade, der nächste sitzt!“

Wir sind beim Tischtennis – in den Niederungen der Herren-B-Klasse. Stimpfach spielt gegen Rossfeld V. Für Stimpfach geht es im entscheidenden Doppel beim Spielstand von 7:8 noch um Niederlage oder Unentschieden. Bis dahin absolvierte jeder der sechs Spieler pro Mannschaft bereits ein Doppel und zwei Einzel. Die Eingangsdoppel gingen mit 1:2 an Rossfeld und es blieb weiter eng. Viele der anschließenden Einzel waren knapp und vier davon gingen mit fünf Sätzen über die volle Distanz. 

Zehn Teams sind in der Liga, zwei steigen auf, zwei steigen ab. Viele der ca. 80 Spieler der Liga kennen die Tabellensituation im Detail, schauen immer gleich nach dem Spiel nach der Entwicklung ihrer Wertungszahl. Statistik-Junkies, wie ich auch einer bin.

Die Tischtennis-Hochburgen, wie z.B. Rossfeld und Satteldorf,  stellen mehr Mannschaften, haben die besseren Trainingsbedingungen; schwächere Spieler können von den besseren lernen und es gibt erfahrene, sogar teilweise bezahlte, Trainer. Die kleinen Vereine, wie Stimpfach oder Ellrichshausen tun sich schwer. Marktlustenau hat vor einigen Jahren schon aufgegeben; der TSV und der ESV Crailsheim tun sich auch schwer. Noch krasser zeigt sich diese Entwicklung bei der Jugend; teilweise fehlen Übungsleiter, auch bleiben die Kinder und Jugendlichen kaum mehr bei der Stange. Auch bei uns hat diese Entwicklung zugeschlagen, von den drei Jugendmannschaften ist nur noch eine übrig geblieben. Und zu allem Übel muss sich der Mannschaftsführer Uwe Maier noch mit einem Verbandsbeschluss herumschlagen, dass Mädchen in Jungenmannschaften nur noch 4x pro Halbsaison eingesetzt werden dürfen. Danach wird jedes Spiel mit 0:10 gewertet, die damit verbundene Geldstrafe hat der Bezirk Hohenlohe abwenden können. Wir – das gallische Dorf - trotzen der Regelung und verlieren lieber mit 0:10 am grünen Tisch als einem motivierten Mädchen das Mitspielen zu verbieten.

Positiv dagegen ist die Entwicklung beim Aktiventraining montagabends. Derzeit kommen durchschnittlich 8-10 Sportler und manchmal bekommen wir auch Damenbesuch. Aufgrund dieser positiven Entwicklung konnte eine zweite Mannschaft gemeldet werden, nominell als Hobbymannschaft. Nachdem es sich zeigte, dass die anderen das nicht so verstanden haben und ihre alten Haudegen ins Feld führten, drohte ein sportliches Desaster. Wir reagierten und beförderten den aufstrebenden Bernd Laun – quasi mit Doppellizenz – in die zweite Mannschaft. Seither können wir gut mithalten. 

Ein Highlight des Jahres ist für uns immer das Vierer-Mannschaftsturnier innerhalb der Sportwoche. Was für die Fußballer der Dorfpokal ist, ist für uns eben dieses Einladungsturnier. Sechs Teams wuseln beim „Jeder gegen Jeden“ um die Platten, der Spaß steht im Vordergrund und trotzdem wird kein Punkt verschenkt. Und der Gewinner, diesmal war es Ingersheim, nimmt den „imaginären Wanderpokal“ mit nach Hause.

Und das entscheidende Doppel gegen Rossfeld? Das haben wir mit 3:0 gewonnen und konnten die ganze Saison in der B-Klasse vorne mitspielen, wobei es zum Aufstieg in die A-Klasse wohl nicht reichen wird. Dies kann wohl erst gelingen, wenn wir es schaffen, den ein oder anderen Stimpfacher Legionär wieder an die heimischen Platten zurückzuholen. 

Bei der Abteilungsversammlung wurden Andreas Dambacher und Harald Kormos – als Stellvertreter – bestätigt. Die Tischtennisabteilung bedankt sich beim Hauptverein für die Unterstützung!

28.03.2016

Andreas Dambacher

News

Nach den bitteren Niederlagen der vergangenen Wochen zeigte sich die Herrenmannschaft stark erholt und fegte Altenmünster II und Honhardt III mit 9:0 bzw. 9:2 sicher von den Platten.

So kann das Team nun locker in die Matche gegen die Titelaspiranten gehen.

Auch die zweite Mannschaft konnte beim 4:4 punkten.

Die rote Laterne ist nun endgültig abgegeben.

Futsch ist die Tabellenführung vorläufig bei der Jugend; in Tiefenbach setzte es eine derbe 2:8-Niederlage.

Davon lassen wir uns aber nicht beeindrucken; Mund abwischen - weiterkämpfen!

Rückrunde - Start!

Der Startschuss zur Rückrunde ist gefallen und gleich geht es in die Vollen:

Die Jugend startet gleich mit einem Doppelspieltag (Freitag daheim, Samstag auswärts) noch vor dem Fasching in die neue Saison. Das Ziel müsste es sein, in der Liga eine gute Rolle zu spielen.

Weiter hochambitioniert ist die Herrenmannschaft. Nach der besten Hinrunde seit Menschengedenken

kann das Team beim ebenfalls hochgewetteten Konkurrent aus Ellrichshausen am 30.01. frei aufspielen.

Die zweite Herrenmannschaft wurde zur Rückrunde "umgebaut" und will nun, verstärkt durch Bernd Laun und Hans-Günter Böhm das Feld von hinten aufrollen. Nach den Faschingsferien erhoffen wir uns "frisches Blut" im Jugendtraining.

Immer um 18.30 Uhr in der Waldhalle. Nur Mut!

So - die Vorrunde ist vorbei. Einmal kräftig durchschnaufen!

Was bleibt?? Die erste Herrenmannschaft ist so gut wie seit Menschengedenken nicht mehr; nur das "Torverhältnis" trennt das Team vom Aufstiegsplatz.

Eine lobende Erwähnung verdienen sich hier Lucas Dambacher, unser "Einser", Harald Kormos, der Kämpfer und Bernd Laun, der sich in der Liga Respekt verschafft hat.

Die neue zweite Herrenmannschaft musste viel Lehrgeld zahlen. An Kampfgeist und Engagement hat es nie gefehlt. Einen guten Job machte Mannschaftsführer Uwe Maier, die meisten Punkte holte Jugendersatzspieler Moritz Weinschenk und immer einsatzbereit, wenn auch noch nicht ganz so erfolgreich, war Siggi Kranz.

Die Jugendmannschaft wurde guter Dritter in der A-Klasse. Die meisten Punkte holten (in dieser Reihenfolge) Luca Lechler, Alisa Maier und Leon Brand.

Nach der Saison ist vor der Saison! (5 Euro in das Phrasenschwein!)

Die Verbandsrunde ist Geschichte. Bei der Herrenmannschaft konnte der fünfte Platz gehalten werden, die drei Jugendmannschaften schlugen sich wacker, landeten aber auf den hinteren Plätzen der jeweiligen Ligen. Jetzt scheint es einen Umbruch zu geben; mehrerer Spieler kommen aus der Jugend raus und könnten gemeinsam mit einigen ehrgeizigen Neueinsteigern eine zweite Herrenmannschaft bilden.

Bei der Jugend sind für die kommende Saison zwei Mannschaften geplant.

Die Trainingszeiten sind unverändert: Jugend freitags 18:30 Uhr und "die Alten" schmettern montags ab 20.00 Uhr.

 
 

Verbandsrunde 2013/2014

 

In der vergangenen Saison nahmen wir mit

vier Mannschaften an der Verbandsrunde teil.

Die Herrenmannschaft konnte in der Rückrunde

(verstärkt durch zwei Rückkehrer) vorzeitig den Klassenerhalt in der B-Klasse klarmachen.

Die Jugendmannschaften konnten in der A, B- und D-Klasse ganz ordentlich mithalten.

Vereinsmeisterschaften

  • Ergebnis Jugend:

1. Maik Hald 

2. Tobias Maier

3. PhillipPreischhoff und Alisa Maier 

  • Aktive: 

1. Lucas Dambacher

2. Walter Haag

3. Kurt Ott und Andreas Dambacher